RENOVIERUNG DER OUTDOORKLASSE  | Am Freitagvormittag vernahm man ungewöhnliche Geräusche aus Richtung Sportplatz: Statt Unterricht im herkömmlichen Sinn lernten die Jugendlichen fürs Leben! Nach der langen Zeit im Homeoffice und Schichtbetrieb hatten sie endlich einmal wieder die Gelegenheit, etwas gemeinsam zu erleben und real zu schaffen. Die vorhergesagten Gewitter blieben aus, deshalb wurde in vorbildlicher Zusammenarbeit gehämmert, geschliffen und gestrichen!

Alle Schularbeiten und Tests endlich erledigt, spuckten die Schülerinnen und Schüler der 3CK in die Hände und dann ging es los! Selbst mitgebrachte Schleifmaschinen kamen zum Einsatz, nachdem man am Vorabend daheim noch den einen oder anderen Crashkurs darüber erhalten hatte. Die verwitterten Oberflächen wurden schön glattgeschliffen, somit weitgehend „schieferfrei“. Danach brachte man mit Farbe und Pinsel ein bisschen Leben auf den graubraunen Untergrund.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: So bunt und vielfältig wie das Leben in unserer Schule!

Dem unterschiedlichen Naturell der Schülerinnen und Schüler entsprechend, entstanden die unterschiedlichsten Kunstwerke. Während manche Tische und Bänke vielleicht mit etwas weniger Liebe zum Detail, dafür aber konsequent und zügig fertiggestellt wurden, nahmen sich andere Jugendliche sehr viel Zeit für besondere Darstellungen oder für das Abmischen der Farben. Goethes Farbenlehre fand hier eindeutig ihre praktische Umsetzung😊.

Liebe 3CK, vielen Dank für euren unermüdlichen Einsatz und euer Durchhaltevermögen! Mir hat der Tag mit euch sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf das Unterrichten in unserer außergewöhnlich schönen Outdoorklasse!

Prof. Mag. Brigitte Karger

Zurück zu den News