Vorbildprojekte der Klimaschulen

Gemeinsam mehr erreichen –  3 Neusiedler Schulen arbeiten an einem Umweltprojekt.

Die Umwelt geht uns alle an! Aus diesem Grund bearbeiteten Schülerinnen und Schüler der Akademie der Wirtschaft, des Pannoneums und der Volksschule am Tabor gemeinsam das Projekt „LEBENS.mittel.PUNKT“. Auftraggeber für diese Initiative sind die Klima- und Energiemodellregionen, kurz KEM, vertreten durch Herrn DI Robert Schitzhofer.

Es galt, drei Schwerpunkte zu erforschen:

  • Energiehaushalt des Schulhauses erheben bzw. Verbesserungsvorschläge aufzeigen.
  • Das Mobilitätsverhalten der Kinder und Jugendlichen dokumentieren.
  • Jede Schule erhielt zudem eine Schwerpunktaufgabe, beispielweise studierte man aktuelle Aspekte zum Thema „Lebensmittel“. Hierbei wurde unter anderem das Einkaufsverhalten von Jugendlichen beleuchtet.

Zusätzlich erhielten die teilnehmenden Schulen die Möglichkeit, interessante Vorträge zu hören, beispielsweise von einer anerkannten Klimaforscherin, bzw. lehrreiche Exkursionen zu unternehmen. Vorzeigebetriebe, was Energieversorgung und Energieautonomie anbelangt, konnten im Rahmen von Informationstagen besichtigt werden. Ausstellungen, die sich mit dem Thema „Essen“ beschäftigen, und der Besuch in einem Algenzucht-Betrieb erweiterten den Horizont der Schülerinnen und Schüler.

Die Ergebnisse ihrer Tätigkeiten im Rahmen des Projektes präsentierten alle teilnehmenden Schulen auf unterschiedlich-kreative Weise bei einem sogenannten „Green Event“.

Die Volksschule am Tabor präsentierte die Geschichte „Die Erde ist krank“, während die Schülerinnen und Schüler der HAK Neusiedl den selbst gedrehten Film vorstellten. Das Pannoneum ermöglichte im „Repair-Cafe“ Elektrogeräte, Handys, Drucker, … reparieren zu lassen. Zusätzlich luden regionale Bioproduzenten zur Verkostung und zum Kauf ihrer Produkte ein.

Ziel des Projektes ist es, das Bewusstsein für die Herausforderungen des Klimawandels zu schärfen und Energieeffizienz, Konsum, Lebensstil und Ernährung zu überdenken und zu ändern.

Zurück zu den News
2019-06-06T12:37:42+00:00