3AK startet mit Windkraft

Von der Vorteilhaftigkeit der Nutzung erneuerbarer Energien, wie der Windkraft, wurden die Schülerinnen und Schüler der 3AK am Donnerstag, dem 24. Oktober 2019, bei ihrem Besuch des Windparks Bruck/Leitha überzeugt.

Nach der ersten Unterrichtsstunde fuhren wir mit dem Zug nach Wilfleinsdorf und wanderten von dort durch die Felder zum einzigen Besucherwindrad in der Region, das im Jahr 2000 erbaut wurde.

Nachdem wir auf einige Sicherheitsregeln aufmerksam gemacht wurden, stiegen wir in zwei Gruppen 279 Stufen hinauf zur Aussichtsplattform. Auf ca. 60 Meter Höhe erhielten wir wichtige Informationen über die saubere, kostengünstige Stromerzeugung – keine gesellschaftlichen Folgekosten und Umweltschäden, auch nicht für die Beseitigung der Anlage nach etwa 20 Jahren. Interessant fanden wir auch, dass viele Bestandteile des Windrades (200 Tonnen) wiederverwertet werden können.

Bei sonnigem Herbstwetter genossen wir den herrlichen, weiten Ausblick auf Bruck und Umgebung, wo mehr als die Hälfte der Windräder von ganz Österreich stehen (700 von insgesamt 1300). – Somit ist unsere Region ein Pionier der Stromerzeugung mit Windenergie.

Auf dem Rückweg wurde uns bewusst, wie wichtig es ist, die Windparks weiter auszubauen, um eine für uns sichere und lebenswerte Zukunft zu schaffen.

(Schülerinnen und Schüler der 3 AK mit Mag. Anita Roll und Mag. Sonja Steiner)

Zurück zu den News
2019-10-25T11:42:20+00:00