Überall in unserem Alltag treffen wir – oft unbewusst – auf christliche Zeichen und Symbole. Besonders häufig begegnete der 1DS auf einem Spaziergang im Rahmen des Religionsunterrichts mit Prof. Gutdeutsch-Horvath rund um das Schulgelände das Kreuz. Das christliche Zeichen der Erlösung ist allgegenwärtig, bemerkten die Schülerinnen und Schüler. Voll Elan und mit grenzenloser Kreativität spürten sie diesem Symbol des Glaubens und der Hoffnung nach und gestalteten aus Gegenständen ihres Schulalltags eigene Kreuze und schöpften dabei den bekannten Formenreichtum aus.

Zurück zu den News