36 Schülerinnen und Schüler der drei 5. Jahrgänge hatten sich Ende des vorigen Semesters entschieden, zur vorgezogenen Reife- und Diplomprüfung im Fach „Recht“ anzutreten. Diese Möglichkeit besteht dann, wenn ein Unterrichtsgegenstand nicht mehr im 5. Jahrgang unterrichtet und dies schulintern verordnet wird.
So fanden bereits in der ersten Schulwoche des neuen Unterrichtsjahres die Kandidatinnen und Kandidaten klassenweise gestaffelt zur mündlichen Prüfung vor der Prüfungskommission ein.
Nach einer entsprechenden Vorbereitungszeit bearbeiteten die Kandidatinnen und Kandidaten Themenbereiche wie Verfassungsrecht, gewerblicher Rechtsschutz sowie Europäische Union und Datenschutzrecht. Dabei ergaben sich interessante Prüfungsgespräche mit hohem Praxis- und Aktualitätsbezug.
Wir gratulieren herzlich zu den gezeigten Leistungen! Viel Energie für die nächsten Monate!
(zusammengestellt von Prof. Mag. Barbara Huber)

Zurück zu den News