17 Schülerinnen und Schüler der 2 CK nahmen im November dieses Schuljahres am erweiterten 16-Stunden-Erste-Hilfe-Kurs teil.

Den Praxisübungen wurde im Unterricht die meiste Zeit eingeräumt. Durch das wiederholte Üben der richtigen Verhaltensmaßnahmen perfektionierten die Jugendlichen die entsprechenden Erste-Hilfe-Maßnahmen. Sie lernten, wie man mit wenigen einfachen Handgriffen lebensgefährliche Ausnahmesituationen entschärfen kann oder besser noch mit der richtigen Vorsorge negative Unfallfolgen verhindern kann.

„Ich finde es wichtig, Erste Hilfe leisten zu können“, so Simon.
„Durch Rollenspiele haben wir uns die Notfallsituationen viel besser vorstellen können“, bestätigt Michelle.
„Ich finde den Erste-Hilfe-Unterricht super, dann muss man die Prüfung beim Autoführerschein nicht noch einmal machen“, freut sich Kevin.

Weitere Kurse werden im Laufe dieses Schuljahres noch organisiert. Für Informationen stehe ich gerne zur Verfügung.

(erstellt von Dipl.-Päd. Margrit Regner, Erste-Hilfe-Lehrbeauftragte)

Zurück zu den News