Weil Klimaschutz uns alle angeht, … setzen wir ein Zeichen.
Weil Tiere nicht sprechen können, … geben wir ihnen eine Stimme.
Weil wir tiefgreifende Klimaschutzmaßnahmen brauchen, … wenden wir uns an die Politik.
Weil unsere Zukunft uns nicht egal ist, ….  stehen wir auf.

Aus all diesen Gründen sind

wir, die Klassen 2AK und 4CK, am Black Friday nicht shoppen, sondern für den Klimaschutz auf die Straße gegangen. Begleitet wurden wir von Prof. Eva Garcia-Lopez, Prof. Wolfgang Prunner und Prof. Silvia Roth.

Nach einem musikalisch begleiteten Warm-up startete der Klimastreik mit einer Kundgebung bei der U2-Station Krieau, gegenüber der OMV-Zentrale. Hier bekundeten die größtenteils jungen Demonstranten ihren Unmut über die Ausbeutung der Ressourcen unserer Erde durch Industrie und Wirtschaft.

Die zentrale Forderung lautete: „Raus aus fossilen Energien, rein in die Zukunft!“

Unser Fazit nach dieser Demo: Es ist ein gutes Gefühl, ein Zeichen für den Klimaschutz, für Nachhaltigkeit und für unsere Zukunft gesetzt zu haben. Nun ist es an uns, die vielen Infos und Impulse, die wir mitgenommen haben, in unserem (Schul)alltag auch umzusetzen. Nicht irgendwann, nicht morgen – JETZT!

(erstellt von Mag. Silvia Roth und der 2AK)

Zurück zu den News