100 Jahre Republik – Exkursionen am Festtag

Anlässlich des Aktionstages zum 100. Geburtstag der Republik Österreich besuchten die 2DS und 2ES den burgenländischen Landtag. Die Schülerinnen und Schüler durften in den Reihen der Abgeordneten Platz nehmen und erfuhren Wissenswertes über die burgenländische Geschichte sowie die Aufgaben der Abgeordneten und der Landesregierung. Außerdem stand noch ein Streifzug durch die Ausstellung des burgenländischen Autors und Illustrators Erwin Moser „Von Katzen, Ratzen und Mäusen“ am Programm.
(zusammengestellt von Mag. Ingrid Wojnesich)

Die Schülerinnen und Schüler der 1CK und 1FK widmeten sich im Rahmen dieses Festtages der Zwischenkriegszeit und nahmen an einem Workshop im Heeresgeschichtlichen Museum teil. Dort erhielten sie einen Eindruck, wie schwierig die politische Lage in Österreich nach dem Zusammenbruch der Monarchie war. Es wurden Plakate dieser Zeit analysiert, die unter anderem das Frauenwahlrecht, aber auch den Antisemitismus thematisierten.
(zusammengestellt von Dipl.-Päd. Margrit Regner)

Die Schülerinnen und Schüler der 2AK und 2BK besichtigten die Ausstellung „100 Jahre Leben und Wohnen“ im Wirtschaftsmuseum in Wien.  Die Gegenüberstellung einer Arbeiter- und einer Bürgerwohnung, die Entwicklung vom Plumpsklo zum „water closet“, typische Kleidungsstücke (Mieder, kurze Hosen für Burschen auch im Winter…) zeigten sehr anschaulich die Veränderungen im Laufe eines Jahrhunderts.
(zusammengestellt von Mag. Sonja Steiner)

Am Freitag, dem 9.11.2018, fuhren die 1AK und die 1BK ins Technische Museum Wien. Bei einer sehr interessanten Highlight-Führung wurden uns einzigartige Schätze und Errungenschaften der letzten 100 Jahre vorgestellt und nähergebracht: So durften wir Kaiserin Sisis luxuriösen Hofsalonwagen und das erste Flugzeug von Otto von Lilienthal bewundern. Auf unserer Entdeckungsreise in die Welt der Technik konnten wir viele spannende Experimente (Schreikabine, Stromerzeugung…) miterleben.
(zusammengestellt von Mag. Silvia Roth)

Zum 100. Geburtstag der Republik begaben sich die 1 DS und die 3 AK auf historische Spurensuche ins Dorfmuseum nach Mönchhof, um mehr Einblick in das Leben und Arbeiten der Burgenländerinnen und Burgenländer während der letzten 100 Jahre zu erhalten. Der im Ruhestand befindliche Kollege Prof. Limbeck begleitete die Schülerinnen und Schüler und erzählte viele bemerkenswerte Details.

Fasziniert von der Schule mit den Schulregeln, den Wohnverhältnissen der damaligen Zeit bis hin zu den verschiedenen Handwerksberufen wie Schmied, Schuster, Friseur, Bäcker, Fleischer waren die Schüler mit großem Interesse dabei und notierten fleißig alle gewonnen Eindrücke. Ein Besuch im Wirtshaus, das wie alles im Dorfmuseum durch seine authentische Einrichtung ein Erlebnis für sich ist, rundete das Programm ab.
(zusammengestellt von Mag. Irene Koppitsch)

Zurück zu den News
2018-11-15T19:00:27+00:00