Unterwegs auf der Seidenstraße

Am 27. Februar 2019 durften die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Jahrgänge dem Vortrag von Herrn Helmut Pichler im „Haus im Puls“ lauschen. Der Abenteurer erzählte von seinen Erlebnissen, die er auf seiner insgesamt viermonatigen Reise entlang der Seidenstraße gemacht hatte.

Ausführlich informierte Herr Pichler über die Kultur Zentralasiens und über die Veränderungen des Aralsees, der einst zu den größten Binnenseen Europas zählte. Mittlerweile ist dieser zu mehr als 90 % ausgetrocknet. Zudem erzählte Helmut Pichler von seinen Trips durch die Wüste, von Riten und Festen, vom Schlafen in Jurten (ein traditionelles Zelt der Nomaden), vom Eisfischen und von kulinarischen Abenteuern wie dem Trinken von Schlangenblut oder dem Essen von rohem Kamelfleisch.

Sein Vortrag wurde mit eindrucksvollen Bildern, die der Weltenbummler auf seiner Reise selbst geschossen hatte, und mit kurzen Videoausschnitten untermalt. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich von seinen Erzählungen mehr als beeindruckt.

Danke an Helmut Pichler für diesen unglaublich spannenden Vormittag!

(zusammengestellt von Mag. Michelle Spieß)

Zurück zu den News
2019-03-06T12:14:15+00:00