Unsere Exkursion in den Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel

Ein Tag, der nicht nur unsere Klassengemeinschaft stärkte, sondern uns auch viel Wissenswertes und Interessantes zu bieten hatte.

Am Montag, dem 17. September 2018 fuhren die Schülerinnen und Schüler der 3AK nach Illmitz, um dort mit der Pferdekutsche, gezogen von Wilma und Lina, den Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel zu erkunden. Schon bei der Anreise mit dem Bus bestaunten wir die einzigartige Landschaft des Seewinkels. Begleitet wurden wir vom Nationalpark-Experten Sebastian. Der Nationalparkkundige gab uns Einblicke in die artenreiche Vogelwelt des Neusiedler Sees und des umliegenden Schilfgürtels.

Ein Blick durch Ferngläser gewährte uns einen Einblick in die Welt der Ornithologie, darüber hinaus erweiterten wir unser Wissen über die Insektenwelt. Wir konnten viele Vogelarten bestaunen, wie zum Beispiel: Silberreiher, Graugans und …

Bei unserem Stopp in Sandeck-Neudegg, welches landseitig an die Naturzone des Nationalparks grenzt, betrachteten wir die österreichisch-ungarischen Albino-Esel, sowie Steppen- und Graurinder und kletterten auf einen ungarischen Aussichtsturm, auf welchem man früher die Grenzen überwachte.

Die Aussicht, welche sogar bis nach Mörbisch reichte, beeindruckte uns sehr. Natürlich blieb uns auch einige Zeit, um schöne Fotos von der einzigartigen Landschaft zu machen! Am Weg zurück erfuhren wir viel über die unterschiedlichsten Salzlacken, welche leider sukzessive austrocknen, und durften sogar die unterschiedlichen Salze kosten. Die größte salzhaltige Lacke im Seewinkel ist die Lange Lacke. Im Randbereich der Lacken konnte man die sogenannte Salzaster bestaunen, welche man nicht nur an ihrer schönen violetten Farbe, sondern auch an ihrem körbchenförmigen Blütenstand erkennt.

Nach unserer Nationalpark-Tour ließen wir diesen unvergesslichen Tag bei einem gemeinsamen Mittagessen ausklingen.

(erstellt von Chiara Holzhammer, 3AK)

Zurück zu den News
2018-09-28T12:38:38+00:00