Exkursion – SIEMENS AG – Lehrwerkstätte

Besichtigung der Lehrwerkstätte der Siemens AG Österreich – die Klasse 1 DS war mit KV Prof. Koppitsch und Prof. Prunner dabei.

Die Führung begann mit Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten einer Ausbildung als Lehrling bei der Firma Siemens. Jährlich nimmt Siemens in Wien 30 neue Lehrlinge auf und bildet diese für das eigene Unternehmen aus. Es werden verschiedene Lehrberufe im Bereich Elektrotechnik, Elektronik und Mechatronik angeboten; auch Lehre mit Matura und Lehre neben einem FH-Studium in Krems.

Im Anschluss durften wir die Räume der Lehrwerkstätte besichtigen. Lehrlinge und Ausbildner erklärten uns die Fertigkeiten, die hier vermittelt werden. So wurde uns beispielsweise ein Schweiß-Simulator erklärt, auf dem die Lehrlinge gefahrlos den Umgang mit einem Schweißgerät üben können. Sogar einige unserer Schüler durften sich hier am „Schweißgerät“ beweisen.

Im Anschluss wurden wir zum Mittagessen in die Siemens City eingeladen. Hier konnten wir „Siemens-Luft“ schnuppern und erleben, da Siemens viel Wert auf das (leibliche) Wohl seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter legt.

Nach einigen Zugsverspätungen und-ausfällen bzw. dem spontanen Umstieg auf die Straßenbahn und einem rekordverdächtigen Sprint durch die Hallen des Hauptbahnhofes in Wien erreichten wir wie geplant den Zug nach Neusiedl.

Durch diese Exkursion konnten wir einen Eindruck davon bekommen, welche vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten den Jugendlichen heute zur Verfügung stehen und dass auch nach Abschluss der Handelsschule und der HAK durchaus eine Lehrausbildung zumindest bei der Firma Siemens möglich ist.

(zusammengestellt von MMag. Irene Koppitsch)

Zurück zu den News
2019-03-14T15:15:31+00:00