Mutig. Aus Leidenschaft. Portrait einer Absolventin.

So charakterisiert die Klasse 3 BK die Winzerin Jaqueline Klein im Rahmen einer Betriebsbesichtigung im Weingut in Andau. Jaqueline Klein ist Absolventin der Akademie der Wirtschaft, besuchte den Ausbildungsschwerpunkt Wein-HAK und maturierte im Jahr 2005. Im Jahr 2010 gründete sie ihr eigenes Weingut – Klein. Ganz groß.

„Kurz und knackig verpackt“ gab Jaqueline bei der Betriebsführung Auskunft über ihre Arbeit im Weingarten und Weinkeller. „Wir pressen die Trauben und holen nur das Beste raus. Der Saft ist dunkelrot, fast schwarz – so mag ich das“, ergänzte die Winzerin aus Leidenschaft. Ganze 80 % ihrer Weine sind tiefgründige, gehaltvolle Rotweine, die in Andau das pannonische Klima und die mineralischen Böden vorfinden. Klar strukturiert und harmonisch präsentieren sich auch ihre Weißweine, die in modernen Edelstahltanks vinifiziert werden.

Nach dem Rundgang in den Weingärten und durch den Barriquekeller erwartete uns eine gemütliche Atmosphäre in Jaquelines „Wohnzimmer“, rundum mit vielen Falstaff-Auszeichnungen und Pokalen aus den letzten Jahren. Dort führte Rebeka Hains mit viel Geschick durch das Interview. – Viele offene Fragen, herzliche Antworten und Geschichten der Winzerin. Die Kellermeisterin verrät uns ihre Leidenschaft zum Zweigelt, ihre Lieblingssorte und auch Hauptsorte des Weinguts.

Alles auf einen Blick – Ronja Brückner war unsere Fotografin, sie fand viele Fotomotive und experimentierte mit Licht und Schatten.

 Zum Abschluss bekamen alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Exkursion eine Flasche Wein geschenkt! Noch dazu muss die ÖBB lobend erwähnt werden. Ein Linienbus brachte uns zum Weingut und holte uns von dort auch wieder ab.

(zusammengestellt von 3BK)

Zurück zu den News
2019-10-15T11:45:27+00:00