Mit kultureller Bildung Demokratie und Gesellschaft gestalten

Teilnahme am „Demokratie-Projekt“ – dritte und vierte Jahrgänge des IKT-Ausbildungsschwerpunktes

Schülerinnen und Schüler des Ausbildungsschwerpunktes Informations- und Kommunikationstechnologie – E-Business haben an einem Projekt zum Thema „Mit kultureller Bildung Demokratie und Gesellschaft gestalten“, finanziert durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung und KulturKontakt Austria teilgenommen. Ziel ist es, das kreative Potential, die Beschäftigung mit Kunst und Kultur und das soziale Verständnis für Vielfalt in Schule und Gesellschaft zu fördern.

Demokratie hat sich entwickelt, hat im Laufe der Geschichte viele Facetten, Strömungen und Richtungen durchlaufen. Demokratie – ein Gebilde von Menschen, das im Zusammenleben Menschenwürde, Freiheit, Toleranz … ermöglicht.

Demokratie – das Leben selbstbestimmt gestalten – ist eng mit der eigenen Familiengeschichte verbunden. Daher haben sich die Schülerinnen und Schüler der dritten Jahrgänge im Ausbildungsschwerpunkt „Informations- und Kommunikationstechnologie – E-Business“ mit der eigenen Familiengeschichte auseinandergesetzt, das Gespräch mit den „Vorfahren“ gesucht und in Familienalben geblättert.

Um die Zugehörigkeit zur eigenen Familientradition zu verdeutlichen und sich als Teil der demokratischen Entwicklung zu sehen, wurden Bildmontagen erstellt und eigene Portraits in alten Familienportraits ergänzt. (Im Ordner Bilder befinden sich einige gelungene Fotomontagen.) Um zu dokumentieren: Wir sind ein Teil, wir lernen von unseren Vorfahren, wir setzen demokratische Entwicklungen fort.

Die vierten Jahrgänge haben dieses Thema filmisch umgesetzt, Videos gedreht und anschließend mit Adobe Premiere Pro geschnitten.

(zusammengestellt von Mag. Gerlinde Reifberger)

Zurück zu den News
2018-08-28T17:42:28+00:00