Beatbox-Workshop mit „Fii“

Hak Neusiedl fii-beatbox Schülerinnen und Schüler„Pizzakatze“ – allen, die am Beatbox-Workshop mit Michael Krappel, alias Fii, teilgenommen haben – wird der damit verbundene Beat für immer im Gedächtnis bleiben.

Beatboxen – also Musik machen, ohne Instrumente zu verwenden – braucht etwas Übung. Und die „Pizzakatze“ ist eine Gedächtnisstütze, um Schlagzeug- und andere Percussions-Instrumente zu imitieren. So kam es, dass Schülerinnen und Schüler der zweiten (die gesamte 2AK!) und dritten Jahrgänge (3AK und 3CK), „P“, „Ts“, „K“ und „Ts“ – Pizzakatze eben – ins Mikrofon hauchten, zischten und pusteten.

Fii, mehrfacher Weltrekordhalter im Dauer-Beatboxen und bekannt aus den TV-Shows „X-Factor“ und „Das Supertalent“, motivierte alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer und stärkte das dafür nötige Selbstvertrauen. Nachdem Mund, Rachen und Gaumen locker waren, ging es ans Texten cooler Reime, auf Deutsch, Französisch und Spanisch! Danach wurden Sounds (wohlgemerkt ohne Instrumente!) mit der sogenannten Loop-Box aufgenommen und die Rap-Reime von den Schülerinnen und Schülern mit außerordentlichem Rhythmusgefühl performt.

Zum Abschluss wurde zu Songs wie „Biene Maya“ oder „I will always love you“ von Whitney Houston … gemeinsam gesungen, gerappt und gebeatboxt.
Da konnte man einfach einmal so richtig loslassen, laut singen, hohe und tiefe Töne erwischen – oder auch nicht, klatschen etc. – nach dem Motto „put your hands up in the air everywhere …“

Eine tolle Stimmung – trotz Hitze, Hunger und Durst. Dank an alle Schülerinnen und Schüler des Workshops, die so mutig und tat- und gesangkräftig mitgewirkt haben!

(zusammengestellt von Mag. Gerlinde Reifberger)

Film

Zurück zu den News
2018-08-28T17:44:23+00:00